Punkteabbau durch Fahreignungsseminar (FES), Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF), MPU-Vorbereitung, Überprüfung der Fahreignung,
verkehrspsychologische Leistungstests nach Anlge 5 Nr. 2 FeV

Sie sind hier: Startseite » Generation 65+ » Beratung

Beratung älterer Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Fahrtauglichkeit

Senior

Autos müssen in Deutschland regelmäßig zum TÜV, Autofahrer aber nicht. Anders als zum Beispiel in den Niederlanden, Spanien oder Italien wird hier der Führerschein auf Lebenszeit erteilt. Im Jahr 2011 gab es insgesamt rund 54 Millionen Führerscheinbesitzer in Deutschland, nach Auskunft des Kraftfahrtbundesamtes sind davon gut 9,5 Millionen 65 Jahre oder älter. Autofahrer von über 75 Jahren sind längst keine Seltenheit mehr, selbst Hochbetagte tun sich schwer, auf ihren fahrbaren Untersatz zu verzichten, denn Autofahren ermöglicht Senioren ein eigenständiges Leben. Dank demografischem Wandel, einem allgemein besseren Gesundheitszustand und einer hohen Pkw-Verfügbarkeit wird die Zahl der motorisierten Rentner weiter steigen. Bereits jetzt ist das Auto mit 34 Prozent das liebste Verkehrsmittel in der Altersklasse der 60-Jährigen, der öffentliche Personennahverkehr rangiert hier deutlich abgeschlagen mit 6 Prozent auf dem letzten Platz. Die »Babyboomer« kommen in die Jahre und damit eine Generation, die ihr Leben lang Auto gefahren ist und es auch weiterhin tun wird.

Die Sicherheit im Straßenverkehr ist abhängig von der richtigen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten. Das Autofahren beansprucht einen jeden von uns ganz erheblich. Die mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges verbundenen Risiken können nur beherrscht werden, wenn der Fahrer während der Fahrt auch genügend leistungsfähig ist. Fest steht, dass der natürliche Alterungsprozess Einbußen bringt. In welchem Alter diese einsetzen, lässt sich allerdings nicht verallgemeinern.

Das kalendarische Alter sagt wenig über die Leistungsfähigkeit eines Menschen aus. „Das Alter ist nur eine Zahl.“


Test zur Selbsteinschätzung der Fahreignung

Was ADIUVAMUS-MobilitätsCoaching für Sie tun kann

Fahreignung aus verschiedenen Sichtweisen

Nützliche Links zu diesem Thema


Beratung und Terminvereinbarung unter:

Tel.: 0521 - 9 22 59 52

 Sie erreichen uns:

Montag bis Samstag
8:00 Uhr bis 20:00 Uhr